Andreas Koch
Andreas Koch
GeschäftsführerKEEST
Geschäftsführer

Haben Sie eine Frage? Wie dürfen wir Ihnen zu Diensten sein?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kompetenz-Zentrum
Erneuerbare Energie-Systeme Thurgau

Wasserkraftwerk Gondo ist leistungsstärker

13. September 2017
Simplon VS - Das Wasserkraftwerk Gondo hat eine neue Maschinengruppe bekommen. Die anderen beiden Maschinengruppen wurden runderneuert. Nun geht das flexibler und leistungsstärker gewordene Kraftwerk wieder ans Netz.

Einer Mitteilung der Gesellschaft Energie Electique du Simplon SA (EES) zufolge sind die 2012 begonnenen Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten am Wasserkraftwerk Gondo nunmehr abgeschlossen. Dabei wurde eine Maschinengruppe durch eine neue, leistungsfähigere ersetzt. An den anderen beiden Maschinengruppen sind diverse Sanierungsarbeiten durchgeführt worden. 

Nach Abschluss der Arbeiten verfügt das Wasserkraftwerk Gondo über eine um 12 Megawatt erhöhte Leistung von 57 Megawatt. Damit kann die Jahresproduktion um 15 Millionen auf 198 Millionen Kilowattstunden Energie gesteigert werden. Gleichzeitig könne das Wasserkraftwerk Gondo „ab sofort auch Primärregelleistung und Blindleistung an Swissgrid, die nationale Netzgesellschaft, liefern“, heisst es in der Mitteilung. Um den Betrieb zu optimieren soll die Steuerung der gesamten Anlage von EES dabei von der Kraftwerkseinsatzstelle von Alpiq in Lausanne übernommen werden. 

Alpiq ist mit einem Anteil von 81,9 Prozent Hauptaktionärin der EES. EnAlpin hält weitere 10,8 Prozent, die übrigen 7,3 Prozent sind auf EnBAG, FMV und diverse Kleinanleger verteilt. Alle Aktionäre der EES zeigen somit laut Mitteilung „ihr Engagement für den Erhalt und die Entwicklung der Wasserkraft in der Schweiz“. Denn die Gestehungskosten für Strom aus Wasserkraft seien derzeit immer noch höher als die Preise für Strom auf dem Grosshandelsmarkt. 

Die offizielle Einweihung des Wasserkraftwerks Gondo wird am 16. September im Beisein des für das Departement Finanzen und Energie zuständigen Walliser Staatsrats Roberto Schmidt erfolgen. Im Anschluss können Interessierte das Kraftwerk beim Tag der offenen Tür besichtigen. hs


[ zurück zur Übersicht ]